NACHRICHTEN

NACHRICHTEN

Home > Nachrichten leser
SIP LEISTET IM ZOO BRNO GROSSARTIGE ARBEIT

2020-Sep-02

Der "Zoo Brno"wurde Ende August 1953 eröffnet. Heute kann sich die breite Öffentlichkeit auf 400 Tierarten, ein authentisches afrikanisches Dorf, begehbare Felsenkänguru- oder Weißkopfseeadler-Volieren und seit 2017 auf ein Gehege mit Kongo-Löwen freuen. Er wird von über 300.000 Besuchern pro Jahr besucht.

 

MORGENSTUND HAT GOLD IM MUND


Gleich in der Früh haben wir uns in den Brünner Zoo aufgemacht, der sich auf dem Mönchsberg (Mniší hora) nahe dem Brünner Stausee befindet. Das Wetter war wirklich gut, so dass wir bei der Fütterung exotischer Tiere hinter die Kulissen schauen konnten. Die Vorbereitungen im Zoo beginnen schon früh am Morgen gegen 5 Uhr, damit alle mit der Tierfütterung verbundenen Arbeiten erledigt sind, bevor der Zoo seine Pforten für die Besucher öffnet. Die Mitarbeiter müssen es morgens unter anderem schaffen, den Rasen zu mähen, Futter in die vorab bestimmten Gehege zu transportieren und die Tröge zu füllen, damit die Maschinen auf den engen Wegen die Besucher nicht einschränken. Bei der Ankunft erwarteten uns Ing. Jaroslav Prchal, der im Brünner Zoo für die Aufzucht verantwortlich ist, und der Maschinenbediener Radek Bača.

 

tl_files/novice_2020/2020-08-20 ZOO Brno/IMG_0271.jpg
Links Ing. Jaroslav Prchal, rechts der Maschinenbediener, Radek Bača, auf einer Wiese in der Nähe des Brünner Zoos.

 

ALLES IN EINEM ARBEITSGANG

 

2017 bekam der Zoo zwei neue Maschinen der Marke SIP, und zwar ein Front-Scheibenmähwerk SIP SILVERCUT DISC 270 ALP und einen Ladewagen SIP SENATOR 17|9.  Die gelieferten Maschinen werden mit dem Traktor CASE IH Farmall 85A aggregiert. Die so gewählte Kombination hat ihre Rechtfertigung. Die Wege und Zugänge zu den Trögen sind sehr eng und schlecht erreichbar. Daher musste eine Maschine ausgewählt werden, die hochwertiges Grünfutter verarbeitet und eine hohe Produktivität unter Beibehaltung einer kompakten Größe garantiert. Der CASE IH Farmall-Traktor ist mit dem SIP SILVERCUT DISC-Scheibenmähwerk und dem SIP SENATOR-Ladewagen sehr wendig und auch an weniger zugänglichen Stellen äußerst manövrierfähig. Der Ladewagen SIP SENATOR 17|9 bietet ein Fassungsvermögen von 17 m3, ermöglicht aber dank seiner kompakten Breite und Höhe auch das Arbeiten auf den engen Wegen zwischen den Gehegen.

 

tl_files/novice_2020/2020-08-20 ZOO Brno/IMG_0384.jpg
 Der Ladewagen SIP SENATOR 17|9 ist dank seiner kompakten Abmessungen ein idealer Helfer bei Arbeiten auf engem Raum und an schwer zugänglichen Orten.


tl_files/novice_2020/2020-08-20 ZOO Brno/IMG_0325.jpg
Im Zoo müssen jede Menge Tiere gefüttert werden, weshalb das Futter jeden Morgen mit Hilfe des Ladewagens SIP SENATOR 17|9 direkt zu den einzelnen Gehegen gebracht wird. Dank seiner kompakten Größe und Wendigkeit kann das Futter direkt in die Futtertröge entladen werden.


Vor dem Kauf von Maschinen der Marke SIP wurde das Grünfutter im Zoo separat gemäht und gesammelt, so dass die Kraftstoffkosten höher lagen und mehr Zeit erforderlich war. Mit der neuen Fahrzeugkombination der Marke SIP konnten Kosten und Zeit gespart werden, da zwei Arbeitsgänge zu einem zusammengeführt wurden. Der SIP SENATOR-Ladewagen sammelt das geschnittene Material unmittelbar nach dem Mähen ein, sodass der Bediener mit dem Futter direkt zu den einzelnen Gehegen weiterfahren kann.

 

FÜR TIERE VOR ALLEN DINGEN HOCHWERTIGES FUTTER

 

An den Zoo grenzen Grundstücke an, auf denen Grünfutter für die hier gehaltenen Tiere gemäht wird. Gleichzeitig werden jedoch auch andere Wiesen in der Brünner Umgebung genutzt, um eine ausreichende Menge Grünfutter zu gewährleisten. Herr Prchal erwähnt, dass die diesjährige Grünfuttersaison im Brünner Zoo aufgrund des günstigen Wetters etwas früher begann, und zwar Ende April, Anfang Mai. Auf den Wiesen wird vor allem Gras gemäht.

 

tl_files/novice_2020/2020-08-20 ZOO Brno/IMG_0207.jpg
Das Front-Scheibenmähwerk SIP SILVERCUT DISC 270 zeichnet sich vor allem durch seine mechanischen Federn aus, dank derer es sich hervorragend ans Gelände anpasst. Das Ergebnis ist hochwertiges, sauberes Grünfutter und eine unbeschädigte Grasnarbe.


Das Mähen erfolgt täglich von Montag bis Samstag, wobei täglich jeweils eine Wagenladung im Zoo ausgeteilt wird. Der Maschinenbediener fügt hinzu, dass es dank der starken Regenfälle in diesem Jahr kein Problem mit der Verfügbarkeit von Grünfutter geben wird, wie es beispielsweise im Jahr 2018 der Fall war. Herr Bača ist mit dem Front-Scheibenmähwerk SIP SILVERCUT DISC zufrieden. Er schätzt die einfache Handhabung und die sehr gute Geländeanpassung. Mit einer Arbeitsbreite von 2,70 m ist das Mähen mit dem Scheibenmähwerk sehr einfach. Das An- und Abkoppeln des Mähwerks am bzw. vom Traktor ist intuitiv und nimmt nur sehr wenig Zeit in Anspruch. Die mechanischen Federn des SIP-Mähers ermöglichen einen präzisen Schnitt, was das Mähgut zu einem hochwertigen Grünfutter für die gehaltenen Tiere macht.

 

tl_files/novice_2020/2020-08-20 ZOO Brno/IMG_0137.jpg
Der Pick-up-Ladewagen SIP SENATOR verfügt über neun Schneidmesser, die sehr einfach in die Arbeitsposition und zurück gebracht werden können. Fünf Reihen hochwertiger Federfinger sorgen für eine schnelle und saubere Futtersammlung.


tl_files/novice_2020/2020-08-20 ZOO Brno/IMG_0166.jpg
Der SIP SENATOR-Ladewagen sammelt schnell und effizient alle Arten von Grünfutter, einschließlich kurzen Grases. Auf der Wiese wird nichts vergeudet. Darüber hinaus eignen sich die Maschinen dank des niedrigeren Schwerpunkts auch für Arbeiten in abschüssigem Gelände.


Der Ladewagen SIP SENATOR 17|9 wurde hauptsächlich aufgrund der gesteigerten Arbeitseffizienz und der hohen Manövrierfähigkeit angeschafft. Gegenwärtig laufen nämlich Arbeitsgänge wie das Mähen und das Sammeln parallel ab. Darüber hinaus lässt sich der SIP-SENATOR-Ladewagen, wie Herr Bača sagt, auf den engen Wegen des Zoos sehr gut handhaben und manövrieren, was auch auf die langfristigen Bemühungen zurückzuführen ist, die SIP-Maschinen aus leichten, aber hochwertigen Materialien herzustellen. Der Maschinenbediener fügt hinzu, dass die kleinere und kompakte Kombination aus CASE IH Farmall-Traktor und SIP SENATOR 17|9-Ladewagen gut gewählt ist, da die Bewegung des Fahrzeugs auf den engen Wegen und das Futterentladen in weniger zugänglichen Gehegen Wendigkeit erfordert. Das durchdachte Design ermöglicht eine höhere Leistung bei gleichzeitig geringerem Energieverbrauch.

 

tl_files/novice_2020/2020-08-20 ZOO Brno/IMG_0350.jpg
Hochwertige Sammelfinger sammeln das gesamte Grünfutter ein, das gehäckselt und dann dank des Gleitbodens zur Ladefläche befördert wird.


Ein weiterer Vorteil ist das variable Volumen des Ladewagens, das durch Verschieben des Aufbaus sehr leicht von 10 auf 17 m3 erhöht werden kann. Dies ermöglich den Transport größerer Mengen Futter auch von weiter entfernten Grundstücken. Dank des Aufbaus und der kontinuierlichen Verschiebung des Materials nach hinten kann der Ladewagen maximal genutzt werden. Auf der Wiese oder in unebenem Gelände bleibt kein Grünfutter auf dem Boden liegen, sondern wird effektiv eingesammelt.

 

tl_files/novice_2020/2020-08-20 ZOO Brno/IMG_0430.jpg
Der Gleitboden mit Kettenförderbändern befördert das geschnittene Grünfutter allmählich zum hinteren Teil der Ladefläche. Der bewegliche Boden dient auch zur anschließenden effektiven Entleerung.


Im Brünner Zoo wird das Futter hauptsächlich zu Bisons, Yaks, Kamelen, Zebras und Giraffen ausgefahren, aber auch in die Kinderzoo-Gehege mit Schafen, Ziegen und Pferden gebracht.Die finale Futterqualität ist für die hier gehaltenen exotischen Tiere sehr wichtig, da sie Einfluss auf ihre allgemeine Gesundheit und Verdauung hat. In der Vergangenheit verwendete man im Zoo einen Mäher, der nicht in der Lage war, das Grünfutter gut zu mähen und zu schneiden, was zu wirtschaftlichen Verlusten und einer schlechteren Futteraufnahme der Tiere führte. Das Scheibenmähwerk SIP SILVERCUT garantiert dank exzellenter Geländeanpassung sauberes Grünfutter, und der Ladewagen SIP SENATOR sorgt für perfektes Schneiden des Grünfutters. Herr Bača fügt unter anderem hinzu, dass dank der Schneidmesser selbst hohes oder altes Gras sehr gut geschnitten werden kann, so dass das Futter auch in der späteren Vegetationsphase für die Tiere attraktiv ist. Gleichzeitig erhöht das Schneiden des Futters die aufgenommene Futtermenge und reduziert Futterreste. Darüber hinaus nimmt der Ladewagen das gemähte Gras mit einem minimalen Aschegehalt effizient auf.

 

tl_files/novice_2020/2020-08-20 ZOO Brno/IMG_0399.jpg
Das Ergebnis der Arbeit des SIP SILVERCUT DISC-Mähwerks und des SIP SENATOR-Ladewagens ist hochwertiges und vor allem sauberes Grünfutter, das sofort als Frischfutter für exotische Tiere, wie z. B. Zebras, verwendet wird. 


DREI JAHRESZEITEN OHNE PROBLEME

 

Seit der ersten Saison 2017 stießen weder der Maschinenbediener noch Herr Prchal auf Probleme oder schwerwiegende Mängel. Es genügte die routinemäßige technische Wartung der Maschinen. Darüber hinaus, fügt der Leiter der Futtermittelabteilung, Herr Prchal, hinzu, wurden die Messer erst 3 Jahre nach dem Kauf der Maschine ausgetauscht. Dank des QCS-Systems (System für den schnellen Messeraustausch) können die Messer zudem sehr schnell und einfach ausgetauscht werden.Als einen der Vorteile erwähnt Herr Bača auch die einfache Wartung des SIP SILVERCUT DISC -Mähwerks und des SIP SENATOR-Ladewagens.

Go back

Nachrichten